info@inselhaeuser-fehmarn.de +49 (0)40 - 27 88 12 07
Ein Wintertag auf Fehmarn
9. Mai 2016
0

Fehmarn – die Ostseeinsel zwischen Dänemark und Schleswig-Holstein. Ein beliebtes Ferienziel für jung und alt.

Nach dem Motto –  ” Raus aus der guten Stube – und hinein in die Natur ” habe ich mich für ein Wochenende auf Fehmarn entschieden. Bei wunderschönem und klarem Wetter ist ein Winterspaziergang genau das Richtige. Die kalte, frische Luft ist gesund und vitalisierend für Haut und Körper. Um meinen Winterspaziergang eine besondere Note zu verleihen, habe ich vor meiner Anreise die Besonderheiten der Insel Fehmarn genau studiert und dabei ein reichhaltiges Angebot an Freizeit-und Erholung und an Spazier-und Wanderwegen entdeckt. Da ich oft auf meinen Reisen Thermen oder Saunen besuche, habe ich mich natürlich auch über die Bade-und Wellnessmöglichkeiten auf der Insel informiert und bin dabei direkt auf das ” Fehmare “ – die großzügige Badewelt von Fehmarn gestoßen. Das Erlebnisbad liegt direkt am Südstrand der Insel.

P1220910 Kopie

P1220904 Kopie

Und hier habe ich direkt zwischen dem Yachthafen Burgtiefe und dem Südstrand eine architektonische Besonderheit entdeckt. Die “Arne Jacobsen Siedlung”!  Zuerst – direkt neben dem Fehmare – das einzigartige Meerwasser-Wellenbad. Das Schwimmbad wurde um 1970 von dem berühmten, dänischen Architekten entworfen. Neben dem Schwimmbad entwarf er noch die drei Ifa-Hochhäuser, das “Haus des Gastes”, 70 Bungalows und 70 Terrassenhäuser. Leider ist durch die vielen Umbauten und Änderungen im Laufe der Jahre an den Gebäuden kaum mehr der eigentliche Stil des Architekten zu erkennen. Dennoch habe ich mir eine kleine Route zurechtgelegt und laufe entlang des Südstrands auf den Spuren von Arne Jacobsen.

P1220952 Kopie

P1220965 Kopie

All die Häuser stehen unter Denkmalschutz. Das ” Haus des Gastes” ist unbewohnt und eigentlich schon eine Ruine. Aber schleicht man ein wenig um das Gebäude herum, so entdeckt man noch wahre Schätze und den eigentlichen Sinn- und Architektengedanken des 1902 in Kopenhagen geborenen Künstlers.

Das Funktionale macht seine Bau- und Designarbeiten aus – beeinflusst von Mies van der Rohe und Le Corbusier. Schaut man sich die Bauten interessiert an, entdeckt man schon an Kleinigkeiten den “genialen” Gedanken des Architekten; z.B. die Balkonbrüstungen an den Hochhäusern. Die Stahllamellen lassen sich öffnen und schließen – je nach Wetterlage. Bei Wind schließt man die Lamellen und sitzt geschützt – bei schönem Wetter öffnet man die Lamellen und lässt die Sonne einfach hindurch scheinen.

Einfach – aber genial!

Ach, es gibt ganz viel zu entdecken und es ist für jeden Design-Liebhaber ein interessanter und aufschlussreicher Spaziergang entlang der Ostseeküste.

Aber nicht nur die Bauten laden zum Verweilen ein – auch die Landschaft ist an ruhigen und kalten Wintermonaten wunderschön.

P1220941 Kopie

Tief einatmen und den Gedanken freien Lauf lassen!

Nach so einem schönem Spaziergang werden die Füße langsam müde und brauchen ein wenig Erholung. Passend zu meinem Spaziergang hatte ich das Glück auf der Insel in einem Architektenhaus im modernen Stil mein Wochenende zu verbringen. In der hauseigenen Sauna gönne ich mir erst einmal einen Saunagang. Rein geschlüpft in den grau/weiß gestreiften Saunakilt von TamyLara und hinein in die wohltemperierte Sauna.

Sauna-Kopie2

Der weite Blick aus dem Panoramafenster der Sauna auf das nicht weit entfernte Meer lassen mich noch schneller entspannen. Wie herrlich – einfach mal Nichtstun und die Seele baumeln lassen.

Nach dem Saunagang geht es hinaus in den Schnee. Eine Wohltat für meine Füße. Durch den Kältereiz ziehen sich die Blutgefäße und Poren der Haut zusammen. Ein lauwarmes Fußbad danach sorgt dafür, dass sich die Körpertemperatur langsam wieder einpendelt. Noch ein Fußbalsam zum Einmassieren der Füße – und man fühlt sich rundum wohl.

Ka¦êltereiz-Kopie

Zur Stärkung des Immunsystems gibt es neben der Bewegung an der frischen Luft kaum etwas Besseres als Saunieren.

Sollte jemand Interesse an dem Ferienhaus mit Sauna auf Fehmarn haben, so kann er sich gerne bei mir melden. Ich leite die Anfragen gerne weiter.

Petra Bunjes, Fashiondesignerin aus Hamburg

info@tamylara.com

© inselhaeuser-fehmarn.de -